ABS-FR

ABS-FR Filament

ABS-FR Filament

ACRYLNITRIL-BUTADIEN-STYROL FIRE RETARDANT

FR steht für Fire Resistent und dieses 3D-Druck Filament stellt eine Weiterentwicklung des hochwertigen, amorphen, thermoplastischen Kunststoff ABS dar. ABS-FR ist nicht nur ein brandhemmendes sondern ein schwer entflammbares Filament, das überall dort zur Anwendung kommt, wo mit Funken „gearbeitet“ wird bzw. wo Brandvorschriften einzuhalten sind.

So können nicht nur Prototypen, sondern bereits zu 100% funktionelle Teile auch für diesen schwierigen Bereich hergestellt werden. Sei es im Sondermaschinen- oder Flugzeugbau, aber auch für Gehäuse von Transformatoren, Schalter, Klimaanlagen und elektronischen Komponenten ist ABS-FR ein bestens geeignetes Filament.  Sogar im Fassadenbau wird ABS-FR für die Herstellung von Halterungen eingesetzt, um den Brandvorschriften zu entsprechen.

Verarbeitungsparameter:

Extrusionstemperatur:220 – 260 °C
Plattformtemperatur:90 °C – 100 °C
Druckoberfläche:Kapton
Vortrocknen:80°C / 2 – 4 h

Bei ABS-FR handelt es sich um eine modifizierte Version von ABS. Dem Kunststoff wurden Additive beigemengt um eine flammhemmende Wirkung zu erzielen.

Da diese Additive nur einen geringen Anteil der Materialbeschaffenheit handelt gelten noch immer die gleichen Maßnahmen wie für das 3D-Drucken von ABS. Ein geschlossener Bauraum und eine aktive Regelung der Bauraumtemperatur sind Voraussetzung um Spannungsrisse durch „Warping“ zu vermeiden und konsistente Ergebnisse zu erzielen.

Ein kleiner Prozentsatz der dem Kunststoff zugesetzten Additive gelangt beim 3D-Drucken von ABS-FR an die Luft. Diese riechen nicht nur sehr stechend, sondern sind auch gesundheitsschädlich. Daher sollte ABS-FR, auch bei Verwendung eines Filters, nur in industriellen Umgebungen, mit entsprechender persönlicher Schutzausrüstung, verarbeitet werden.

Allgemeines

Löslichkeit/Beständigkeit

ABS-FR ist beständig gegen verdünnte Säuren, verdünnte Laugen und Öle und kann in Estern und Ketonen (besonders Aceton) gelöst werden.

Post-Processing

Für ABS steht eine breite Palette an Post-Processing Methoden zur Verfügung. Der Kunststoff kann geschweißt, geklebt, direkt oder mit Inset geschraubt sowie spanend bearbeitet werden.

Da ABS gut auf HIPS haftet lassen sich, mittels 2-Komponenten-Druck, Stützstrukturen erstellen, die nach Abschluss des Drucks mittels Limonsol gelöst werden können. Auf diese Weise lassen sich auch innen liegende Hohlräume und Aussparungen in den zu fertigenden Teilen realisieren.

 

Einsatzbereiche

Generell liegt die Einsatztemperatur von ABS zwischen -20 und 95°C.

ABS-FR ist nicht nur ein brandhemmendes, sondern ein schwer entflammbares Filament, das überall dort zur Anwendung kommt, wo mit Funken „gearbeitet“ wird bzw. wo Brandvorschriften einzuhalten sind.

So können nicht nur Prototypen, sondern bereits zu 100% funktionelle Teile auch für diesen schwierigen Bereich hergestellt werden. Sei es im Sondermaschinen- oder Flugzeugbau, aber auch für Gehäuse von Transformatoren, Schalter, Klimaanlagen und elektronischen Komponenten ist ABS-FR ein bestens geeignetes Filament.


Sie benötigen mehr Informationen? Wir beraten Sie gerne.